×

Wir verwenden Cookies, Analytics, Tagmanager und Pixel, um unsere Services zu verbessern und Statistiken Ihrer Besuche zu erhalten. Mehr Informationen erhalten Sie hier: mehr erfahren

Wenn Sie das nicht wünschen können Sie diese Tools hier deaktivieren.

× Alle Unternehmen Registrierkasse Neuigkeiten und Aktionen DSGVO 2018
☰ BLOG

1. Knifflige Kassenbons

12. August 2018 14:00 / Registrierkasse


Kostenloses Marketing mit der Kasse

In dieser Serie geht es um die beste Art der Werbung. Und die ist unserer Meinung nach kostenlos und hinterlässt bei den Kunden ein positives Gefühl. Am besten macht sich die Kombination mit einer Priese Spaß. Lesen Sie jetzt jede Woche den neusten Tipp zu kostenlosem Marketing mit der Kasse. (Wir können nur eines versprechen: Sie werden überrascht sein.)

So geht humorvolles & kostenloses Marketing mit der Kasse


Der wichtigste Punkt dabei ist, bereits vorhandene Ressourcen besser und kreativer zu nutzen. Wenn Sie eine Kassensoftware für Ihr Unternehmen nutzen, kann diese gratis oder mit minimalen Kosten und Aufwand die Bekanntheit Ihrer Produkte steigern. Jeder unserer Vorschläge lässt sich persönlich gestalten und wenn Sie möchten, können Sie eine kleine Kampagne daraus machen. Aber nun zu unserem ersten Tipp:

1. Idee: Raten Sie mal


Wir Menschen lachen gerne und lassen liebe es gut unterhalten zu werden. Besonders beim Warten oder unterwegs ist ein kleiner Happen Unterhaltung willkommen. Dazu taugt mitunter auch der Kassenbon. Die meisten Ihrer Kunden stecken Kassenbons direkt in die Tasche oder werfen sie weg? Das lässt sich ändern, wenn Sie die Bons interessanter gestalten und nebenbei nutzen Sie eine vernachlässigte Werbefläche.

Rätsel-Fragen


Sie lieben Rätsel und Ihre Kunden auch? Dann überraschen Sie sie doch mit kniffligen Fragen auf dem Bon. Die Antwort können Sie weiter unten positionieren oder noch besser: Sie verraten sie den Kunden beim nächsten Einkauf. Damit es spannend bleibt, können Sie ab und zu neue Rätsel aussuchen.
Am besten entscheiden Sie sich für Rätselfragen, die zur Branche Ihres Unternehmens passen, um einen Zusammenhang herzustellen.

Beispiel:
Ein großer Teil des Sortiments von GEA / Waldviertler sind Schuhe. Eine geeignete Knobelfrage wäre also: Welche Schuhe haben keine Sohle? (Antwort am Ende des Beitrags. Bis dahin haben Sie Zeit zu überlegen.)


Pub-Quiz? Nein – Ihr eigenes Rätsel-Ralley


Sie wollen noch mehr? Dann machen Sie es persönlich. Erfinden Sie eigene Quiz-Fragen zu Ihrem Unternehmen, die Kunden anhand der Produkte im Geschäft lösen oder erraten können. So erfahren Interessierte mehr über das Angebot sowie die Geschichte dahinter und gleichzeitig sorgen Sie für mehr Interaktion und arbeiten an der langfristigen Kundenbindung.

Für alle klugen Köpfe, die eine richtige Antwort gefunden haben, können Sie sich kleine Belohnungen ausdenken, wie etwa einen Rabatt-Gutschein oder ein kleines Goodie.
Wenn Sie noch einen Schritt weiter gehen möchten, können Sie monatliche Ratespiele planen, die das Interesse der Kunden steigern und das Beste – wenn sie an Ihre Marke denken, dann verbinden Sie diese mit der Freude und Aufregung, die beim Rätselraten oder bei der Suche nach der richtigen Antwort aufkommen.
Sehen Sie das Potential, das in Ihrer Kasse steckt? Erweitern Sie diese Ideen und Vorschläge nach Belieben und entwickeln Sie daraus etwas Eigenes.

(Antwort: Handschuhe)